Dienstag, 30. September 2014

Smokern & BBQ

Smokern

Smokern ist BBQ oder Grillen auf Amerikanisch oder? Nö nicht so ganz, man(n) brauch fiel Zeit. Das Fleisch wird beim Smokern bei einer geringen Temperatur 
im großen Gar- Raum langsam gegart.  Durch das langsame Garen wird 
das Fleisch seht Zart und erhält einen leicht Rauchigen Geschmack.

Durch das vorige Rups (Würzen) oder Mopps (Marinieren) kann man dem 
Fleisch noch eine ganz besondere Note geben. 



Smoker mit angebautem Räucher Ofen
Hier ist mein Smoker den ich noch ein wenig erweitert habe.
Ein günstiger Smoker (z.B. Baumarkt) hat einen Nachteil, der außen Korpus ist aus dünnem Stahl und speichert daher nicht so gut die Wärme wie ein Hochwertiger Smoker (kann bis 1.000€ Kosten).

Dieses Problem hatte ich auch. Mit ein wenig Anregungen aus Zeitungen und eigenen Ideen kam bei mir folgendes raus:
In den Garraum habe ich einfach unter die  Rosten ein paar Steine gelegt und in der Mitte habe ich zusätzlich noch eine Schale die ich mit Wasser befülle. Beim Smokern hat man dann den Vorteil: Die Steine und das Wasser heizen sich mit auf und verteilt die gespeicherte Hitze besser. 


Hier könnt ihr den Umbau sehen, einfach Steine vom Acker die kosten nichts.
Ach ja, vor das Loch  zur Sidefirebox habe ich noch ein Gitter gesetzt damit dort nicht ein mal etwas rein fällt.








INFO am Donnerstag werde ich Schinken Räuhcern LECKER

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen